Aztekenofen

Die etwas andere Feuerstelle – der Aztekenofen

aztekenofenImmer beliebter wird momentan der Aztekenofen. Er unterscheidet sich in seiner Funktionsweise einem normalen Ofen eigentlich gar nicht. Lediglich die Optik von einem Aztekenofen ist etwas anders und erinnert an die alten Azteken, wie der Name schon sagt. Die Wurzeln haben die Azteken in Mexiko.

Der Aztekenofen wird immer beliebter

Wie der Name schon sagt, hat der Aztekenofen seinen Namen von den Ureinwohnern Mexikos bzw. Mittelamerikas. Sehr beliebt sind die Aztekenöfen in Mexiko, wobei der Trend zu erkennen ist, dass sich das Ganze auch nach Europa verlagert. Die Nachfrage nach einem Aztekenofen ist in den letzten Jahren stark gestiegen, da die Form bzw. grundsätzlich die Optik sehr elegant und schick aussieht. Die standardmäßige Form ist prägnant durch die bauchige Feuerstelle in der Mitte des Ofens. Dort ist auch eine Öffnung, wo das Brennmaterial hinein getan werden kann. Nach oben hin verjüngt sich der Aztekenofen stark und endet mit einem kleinen Kamin, der den Rauchabzug sicherstellt.

Früher wurden die Aztekenöfen aus Terrakotta hergestellt und das versucht man auch beizubehalten. Da Terrakotta aber doch einige Nachteile mit sich bringt, gibt es mittlerweile auch einen Aztekenofen aus Gusseisen. Ein Gusseisen Aztekenofen hat einfach den großen Vorteil, dass er höheren Belastungen stand hält und somit dem Nutzer auch länger Freude bereitet, da die Lebensdauer dementsprechend höher ist.

Doch ein Aztekenofen ist nicht unbedingt nur ein Ofen. Sondern oft wird so ein Ofen auch gekauft, weil er einfach nur gut aussieht und zu dem Stil des Gartens passt. Dekoration findet immer mehr Bedeutung in Gärten und spielt somit eine sehr große Rolle bei der Auswahl des Ofens. Es gibt verschiedene Varianten. Von farbigen Merkmalen und Ornamenten bis hin zu schlichten, einfach geformten Öfen. Hier ist wieder der Geschmack des Nutzers gefragt.

Der Betrieb eines Aztekenofen

Dieser optische Hingucker ist ein absolutes Schmuckstück. Doch gerade hier ist es wichtig die richtige Funktionsweise zu beachten. Gerade bei den Modellen aus Terrakotta ist es wichtig sich genau an die Anleitung zu halten. Ist das nicht der Fall, dann besteht die Gefahr, dass der Aztekenofen sehr schnell kaputt geht.

aztekenofen mit grillDiese Variante den beliebten Ofens kann auch als Grill verwendet werden. Auch hier bietet sich die Anwendung als Grill an, wenn Sie einfach mal das Bedürfnis verspüren zu grillen. Noch dazu sieht Ihr Grill dann sehr stilvoll und elegant aus.

Terrakotta hat den Nachteil, dass es sehr große Hitze nicht so gut wegsteckt wie Gusseisen. Es können Risse im Material entstehen und die schöne Optik wäre dahin.

Behalten Sie Ihren edlen Ofen also immer im Auge und halten Sie sich an die eigentliche Anwedung.

 

Hier geht's zum Produkt auf Amazon.de

2 Kommentare bei Aztekenofen

  • Terrassenofen  sagt:

    […] und allein an Ihre Vorlieben. Ein bestimmtes Modell des Terrassenofens ist der alt hergebrachte Aztekenofen. Dieser besticht besonders durch seine außergewöhnliche Optik und deren […]

  • Feuerschale kaufen – worauf Sie achten sollten  sagt:

    […] gibt es inzwischen aus den verschiedensten Materialien wie Ton, Terrakotta oder auch Keramik. Feuerschalen aus diesen Materialien sind zwar in den meisten Fällen optisch […]

Hinterlasse Sie eine Nachricht

Sie können die folgenden HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Hier geht's zu Blogtraffic